Mittwoch, 1. Februar 2017

Time Vortex

Anfang letzten Monats hatte ich ja schon erzählt, dass meine 2015 angefangene Gewitterwolle im Oktober fertig gesponnen war. Kurz darauf hatte ich dann auch angefangen, sie zu verstricken, und bin vor kurzem auch damit fertig geworden. Ich habe mich ein bisschen in Anlehnung an den time vortex bei Doctor Who für ein rundes Tuch namens Vortex Shawl entschieden.





Das Stricken hat super viel Spaß gemacht, weil das Muster ganz einfach, aber irgendwie trotzdem nicht langweilig ist.



Wie man sieht, habe ich die Fäden noch nicht abgeschnitten, weil ich noch nicht so wirklich überzeugt von diesem Projekt bin ...



Die Wolle hat sich angenehm verstricken lassen und ist schön warm und weich, und auch die Farbe, die immer je nach Licht so zwischen blau und grau schwankt, mag ich gerne - daran liegt es also nicht. Das Problem ist wohl, dass ich glaube ich zu kleine Nadeln genommen, weil die Wolle am Anfang dünner war als in der Mitte, so dass es halt doch nicht so riesig geworden ist wie ich gehofft hatte. Es ist mit 1,15 m Durchmesser im Rücken zwar lang genug, bedeckt aber meine Arme nicht komplett. Gut, vielleicht liegt es auch daran, dass die Form doch nichts für mich ist? Ich muss das Tuch jedenfalls wohl noch etwas ruhen lassen, um zu entscheiden, ob ich es so tragen will oder doch lieber auftrenne und was Neues aus dem Garn mache.

Zusammenfassung
Anleitung: Vortex Shawl | Garn: meine handgesponnene Gewitterwolle | Verbrauch: 200 g/~800 m | Nadelstärke: 3,5 mm | Größe: 1,15 m Durchmesser | Ravelry-Projektseite | Änderungen: keine





Kommentare:

  1. Wow! Dass du bei diesem schönen Stück ans Auftrennen denkst, schockiert mich gerade ein wenig ;)
    Ich finde den Vortex sehr gelungen und zumindest auf den gezeigten Bildern sieht die Länge sehr passend aus. Aber ok, ich bin ja auch ein grosser Freund von 3/4 Ärmeln :)

    AntwortenLöschen
  2. Also deine Schwierigkeiten mit einem runden Tuch kann ich schon irgendwie nachvollziehen - aber es ist doch soooo schön geworden! <3
    Ich bin total verliebt in die Kombi aus Farbe und Form. <3

    AntwortenLöschen
  3. Auftrennen?! So ein Wunderwerk? Neiiiin... das ist so großartig geworden, das muss so bleiben! Sieht einfach nur toll aus. =)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist total schön geworden!
    Deine Bedenken wegen der Tragbarkeit kann ich zwar auch nachvollziehen, denn die haben mich bisher immer von runden Tüchern abgeschreckt - aber da es in der gefalteten Tragevariante deine Arme anscheinend gut bedeckt und immer noch fantastisch aussieht, schließe ich mich meinen Vorrednern an und würde es an deiner Stelle ebenfalls nicht wieder auftrennen.

    AntwortenLöschen
  5. Niiiiicht auftrennen! Das ist doch wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Das Tuch ist wunderschön, die Farben <3

    AntwortenLöschen
  7. Uiiiih ist das toll :D. Also auftrennen würde ich das echt nicht.

    AntwortenLöschen